nach oben
4 Jan

Winterschuhtrends und wie Frau sie trägt

Gestiefelte Schuhtrends im Winter
Regen, Schnee und Wind stellen hohe Ansprüche an unser Schuhwerk. Zur kalten Jahreszeit sind sie deshalb nicht wegzudenken: wärmespendende Winterschuhe. Dabei sollen sie nicht einfach nur ihren Zweck erfüllen, sondern Ihrem Outfit auch das gewisse Etwas verleihen. Neben Dauerbrennern wie klassischen, gefütterten Schnürstiefeln mit oder ohne Absatz begeistern auch immer wieder neue, raffinierte » Stiefel-Trends. In der Wintersaison 2017/18 angesagt sind beispielsweise Cowboystiefel, Overknees, „Slouch Boots“ – Stiefel mit weitem, Falten werfendem Schaft, sowie Rot, Samt und Glitzer.
So modisch die Stiefel-Trends auch sind, stellen sie uns manchmal vor eine Herausforderung: Wie kombiniere ich sie am besten? Damit Sie im Angesicht Ihrer neuen Schuhe keine kalten Füsse bekommen, stellen wir Ihnen hier stylische Kombinationsideen zu den aktuellen Wintertrends vor.

Gut geschnürt auf Western-Art

Schnürstiefel für den WinterUrsprünglich für die Cowboys im Wilden Westen entworfen, sind Cowboystiefel mittlerweile als Modeschuh zweckentfremdet und liegen diesen Winter voll im Trend. Es muss aber nicht gleich ein traditioneller Cowboystiefel sein, manchmal reicht auch schon ein leichtes Western-Design aus, um einen Blickfang für den Alltag zu schaffen. Ein angeschrägter Blockabsatz oder Details wie markante Nähte und Verzierungen erinnern an den klassischen Look. So wird selbst ein Schnürstiefel mit Blütenverzierungen und Schimmereffekt dem Cowboystiefel-Trend gerecht.
Am besten zur Geltung kommt der Stiefel über Leggings oder Strumpfhosen. Daher eignen sich Kleider, Röcke oder lange Shirts zum Kombinieren besonders gut. Aber auch zu einer engen Jeans passen Stiefel im Western-Look hervorragend, solange sich die Hosenbeine in die Stiefel stecken lassen. Wählen Sie möglichst legere Kleidungsstücke zur Kombination aus und vermeiden Sie den Business-Look. Das gilt auch für die Winterjacke, bei der Sie mit einem Parka genau richtig liegen. Damit Sie nicht verkleidet wirken, ist von weiteren Western-Accessoires wie Cowboyhüten oder breiten Gürteln abzuraten.

Edler Auftritt in Overkneestiefeln

Overknees als elegante WintervarianteGleich mehrere Trends vereinen Sie mit roten Overkneestiefeln in Samt-Optik. Rot ist die Winterschuhetrendfarbe der Saison, von Knallrot bis Bordeaux. Der Schlupfeinstieg mit Tunnelzug lässt eine Regulation der Schaftweite zu und passt somit ebenfalls zu dem Slouch-Boot-Trend. » Overkneestiefel reichen, wie der Name schon sagt, immer bis über das Knie und zaubern verführerisch lange Beine, sind dabei aber längst alltagstauglich. Der hohe Schaft wärmt das Bein und macht das Tragen von kürzeren Kleidern oder Röcken auch im Winter möglich.
Kombinieren Sie Ihre Overkneestiefel mit unifarbenen und weniger extrovertierten Kleidungsstücken, zum Beispiel mit einem weit geschnittenen kurzen Kleid oder Pullover. Achten Sie darauf, nicht zu viel Haut zu zeigen, indem Sie zwischen Stiefelende und Kleid oder Rock maximal eine Handbreit Platz lassen und Strumpfhosen mit hohem Den-Anteil tragen. Die Beine können Sie zusätzlich mit Strümpfen in grobem Strickmuster wärmen, die Sie gekonnt ein kleines Stück oben herausschauen lassen. Ein klassischer Wintermantel rundet das Outfit ab. Des Weiteren lässt sich auch eine enge Jeans ohne auffällige Waschungen mit den Overkneestiefeln kombinieren und erzeugt einen etwas lässigeren Look.

Vielleicht haben Sie nun Lust bekommen, einen der Winterschuh-Trends auszuprobieren? Ihrem modebewussten Winterauftritt steht nichts mehr entgegen.

Teilen auf

Welches Accessoire rundet das Lieblingsoutfit perfekt ab? Was sind die Must-haves in Sachen Dekoration und was ist das kulinarische Highlight für Ihre nächste Party? Das WeStyle-Team versorgt Sie mit allem Wissenswerten rund um Fashion und Lifestyle. Wir recherchieren für Sie aktuelle Trends und sind stets auf der Suche nach neuen, spannenden Inhalten.

Keine Kommentare
Einen Kommentar zum Artikel schreiben

*Pflichtfeld