nach oben
24 Okt

Mit dem Herbst auf Kuschelkurs

Es ist wieder so weit: Nach einem langen, heissen Sommer treiben uns kühlere Temperaturen und kürzere Tage wieder nach drinnen. Um diese gemütliche Zeit richtig zu geniessen, gilt es jetzt die Heimgarderobe und -deko einladend und kuschelig zu gestalten. Was dafür keinesfalls fehlen darf: luftige Homewear, schicke Nachthemden und natürlich ganz viele Kissen und Kuscheldecken für Sofa und Sessel.

My Home ist my Castle…

…und in Ihrem Schloss sollten Sie sich vor allem wohlfühlen. Enge Jeans, unangenehme Stoffe oder unpraktische Schnitte sind da fehl am Platz. Glücklicherweise gehören unförmige Jogginganzüge der Vergangenheit an. Heute setzt Frau auf modische Home- oder Loungewear. Dazu zählen Anzüge und Shirts aus leichten, weichen Stoffen; gemacht einzig und allein zum Wohlfühlen nach einem anstrengenden Tag oder zum Entspannen am Wochenende. Teilweise sehen sie so modisch aus, dass sie sogar ausserhalb der eigenen vier Wände getragen werden können, etwa beim Spazierengehen mit dem Hund oder beim Marktbummel am Wochenende. Lockere Schnitte werden von modernen Prints und Schmuckelementen aufgepeppt. Durch hübsche Stickereien, Ziersteinchen, verspielte Drucke oder Muster ist an der neuen Loungewear absolut nichts mehr langweilig und Sie können sich auf alle Fälle sehen lassen, selbst wenn spontan Besuch vor der Tür steht!

Den Farbtrends 2018 entsprechend präsentiert sich die Kuschelmode dieses Jahr nicht in den typischen, immer gleichen Herbstfarben. Stattdessen dominieren Blautöne – von sportlichem Jeansblau über elegantes Petrol bis zu frischem Hellblau – die Garderobe. Und auch die Sofaecke mit ihrer Wohlfühldeko bestehend aus » Zierkissen, Strickdecken und Plaids ist passend in Blau-Grau gehalten. Hübsch ist die Kombination mit entspannten Weiss- und Beigetönen und dem einen oder anderen Farbtupfer in leichtem Rosé. So wirkt das Ganze nicht zu frostig und schafft die perfekte Mischung aus Eleganz und Gemütlichkeit.

Kuscheln mal anders

Für alle, die es lieben, an einem stürmischen Herbsttag einfach mal nichts vorzuhaben und morgens vom Bett direkt auf die gemütliche Couch zu ziehen, kommen » Nachthemden wie gerufen, die so schick sind, dass sie getrost den ganzen Tag als Hauskleid getragen werden können. Dafür eignen sich knielang geschnittene Modelle besonders gut, da sie viel Bewegungsfreiheit bieten, ohne altbacken zu wirken. Dicke Wollsocken oder wollene Kniestrümpfe dazu sehen hübsch aus und halten die Beine schön warm. Die Ärmel dürfen trotzdem gerne lang sein, damit Sie gerade in den kühlen Monaten auch ausserhalb ihrer gemütlichen Bettwäsche nicht frieren.

Moderne Nachthemden warten mit allerlei liebevollen Details auf, um aus simpler Wäsche Lieblingsstücke zu machen. Sanft umschmeichelnde Schnitte mit filigranen Akzenten aus Spitze lassen Sie auch eingekuschelt auf der Couch noch elegant und weiblich aussehen. Mögen Sie es lieber locker und verspielt, sorgen kleine Muster wie Herzen oder Punkte für gute Laune, oder Sie setzen direkt ein witziges Statement mit einem hübschen aufgedruckten Schriftzug.

Mit einer herbstlich-kuschelig eingerichteten Wohnung und der perfekten Homewear zum Entspannen können Schmuddelwetter und Kälte kommen, denn dann ist es zu Hause sowieso am allerschönsten.

Teilen auf

Welches Accessoire rundet das Lieblingsoutfit perfekt ab? Was sind die Must-haves in Sachen Dekoration und was ist das kulinarische Highlight für Ihre nächste Party? Das WeStyle-Team versorgt Sie mit allem Wissenswerten rund um Fashion und Lifestyle. Wir recherchieren für Sie aktuelle Trends und sind stets auf der Suche nach neuen, spannenden Inhalten.

Keine Kommentare
Einen Kommentar zum Artikel schreiben

*Pflichtfeld