• Erstklassige Qualität
  • Kauf auf Rechnung
  • Exklusive Marken
  • Newsletter
  • Katalog anfordern
  • Kontakt
Normalgrössen (Damenbekleidung)
  • 34
  • 36
  • 38
  • 40
  • 42
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
  • 58
  • 60
  • 62
Kurzgrössen (Damenbekleidung)
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
von
bis

Jacken für Damen – vielseitig, chic und für jede Jahreszeit

Kaum ein anderes Kleidungsstück bietet so viele Ideen und lässt sich so einfach kombinieren wie die Jacke. Entdecken Sie die trendigen Modelle von Veillon und finden Sie Ihr neues Lieblingsstück für die kalte Jahreszeit. Ob warmer Daunenmantel, sexy Lederjacke oder kuscheliger Parka – wir zeigen Ihnen die aktuellsten Jacken-Trends!

Jacken & Mäntel(226)

Sortieren nach:

Jacken für Damen machen jeden Look komplett

Herbst und Frühling gelten als die beiden wichtigsten Modesaisons des Jahres, und viele Designer präsentieren ihre Looks am liebsten dafür. Warum? Weil das Wetter weder dazu zwingt, sich dick einzupacken, noch ein Minimum an Stoff zu tragen. Im Gegenteil: Jetzt ist die Zeit, mit verschiedenen Lagen zu spielen und das Ganze mit tollen Damenjacken zu krönen. Wer diesen Mode-Grundkurs beherrscht, schafft es genauso chic durch Sommer und Winter. Die Auswahl bei Veillon ist so facettenreich wie Sie – und bietet damit viele Gelegenheiten, immer wieder einen anderen Aspekt Ihrer Persönlichkeit zu zeigen. Das soll mit nur einer Damenjacke funktionieren? Na klar, wir hätten ein paar einfach umzusetzende Ideen für Sie.

Damenjacken für begeisternden Freizeit-Chic

Dicke Daunenjacke, rockiges Ledermodell, eleganter Trenchcoat: Aktuell zeigen sich Jacken so vielseitig wie selten zuvor. Dabei steht eine Prämisse an erster Stelle: Hauptsache, Sie fühlen sich wohl! Bei Jacken treffen viele Frauen oft eine völlig korrekte Bauchentscheidung – wenn sie ihnen auf dem Foto gefällt, wird sie ihnen auch stehen. Doch womit liegen Sie modisch vorne?

Die Daunenjacke als Mix aus praktischer Funktionalität und augenfälliger Struktur ist zum wahren Alleskönner bei Jacken avanciert und längst nicht mehr ausschliesslich im legeren Freizeitlook zu Hause. Mit einer schmalen Stoffhose wirkt sie etwas eleganter, mit einem Kleid bildet sie einen aufregenden Stilbruch. Hier sollten Sie allerdings bedenken, dass die Wattierung stets ein paar Zentimeter Körperumfang addiert. Das gleichen Sie erstens mit der perfekten Länge, die den Blick auf die schmalste Stelle lenkt, aus. Zweitens wirken matte Modelle schlanker als glänzende, obwohl die zweite Version ein Funkeln in den Look bringt. Der Parka als lässiges Freizeitmodell begeistert alle Altersklassen und zaubert jugendliche Frische in den Stil. Am überzeugendsten wirkt er in den Klassikerfarben Olive oder Schwarz. Für den Parka findet sich immer ein passender Kombinationspartner, am tollsten wirkt er zum kürzeren, mädchenhaften Kleid, das Sie mit einer blickdichten Strumpfhose und Pumps oder Absatzschuhen kombinieren können. Jeans und T-Shirt sind hierzu ebenfalls eine gute Wahl.

Als Inbegriff der zarten Rebellion ist das Bikermodell aus dem Jacken-Repertoire kaum noch wegzudenken. Die Lederjacke muss nicht zwingend schwarz sein, in pastelligen Tönen wirkt sie weitaus femininer und kann sogar zu einem seriösen Büro-Outfit getragen werden. Spielen Sie doch einmal mit dem Gegensatz von hart und zart und inszenieren Sie feminine Damenjacken aus Leder zu einer feinen Damenbluse und einer Anzughose mit Schnürschuhen. Kommen weibliche Accessoires wie eine grosse Shoppertasche oder aufregender Schmuck ins Spiel, ist der Glamoureffekt erreicht.

Mit der Damen-Jacke warm eingepackt und überaus chic

Geht es in Richtung Mäntel und wintertaugliche Jacken für Damen, sind Kurzmäntel im Stil der Sechziger und kastige, strenge Varianten im Boyfriend-Look so beliebt wie nie. Damit die Silhouette stimmt, sollte der Damenmantel in etwa das Knie umspielen und lieber zu schmalen Silhouetten als zu ausladenden, langen Röcken getragen werden. Einen Hauch Sixties-Flair zeigen Sie zum Beispiel in der Kombination aus Mantel und kürzerem Kleid.

Wer ebenfalls nichts von seiner modischen Strahlkraft verloren hat, ist der klassische, sanft konturierte Mantel aus Wolle und Wollmixen. Neben dem typischen Einreiher, der jeder Frau steht, machen Zweireiher mit einem Uniform-Einschlag momentan Furore. Sie wirken am tollsten zu einer eher strengen Kleiderauswahl oder werden durch bunte Hosen aufgelockert. Top-Tipp: Ein wahrer Figurhit sind Modelle in A-Form.

Besonders flauschig wird es mit Jacken in Teddy-Optik, deren Stil sich die Designer in den Siebzigern abgeguckt haben. Werden sie zum Beispiel zu feinen Strickoberteilen oder gar Chiffon und Seide kombiniert, ist das Spiel der spannenden Strukturen eröffnet. Sie wollen Mut beweisen? Dann greifen Sie doch zu Flauschjacken mit langem Flor – einem Top-Thema der aktuellen Saison. Weil diese voluminösen Stücke den Oberkörper betonen, setzen Sie am besten Kontraste in schmalen Silhouetten – und vergessen die hohen Absätze nicht. Sie trimmen praktisch jedes Alltagsoutfit auf Diva-Glamour und sind gleichzeitig mollig warm. Was will man mehr?

Keine Lust auf lange Ärmel? Wie wäre es dann einmal mit einer Weste? Diese erhalten Sie ebenfalls in allen angesagten Stilen und schenken sich damit zusätzliche Bewegungsfreiheit für die Arme. Hierbei haben Sie auch die einmalige Gelegenheit, wechselhaftem und kaltem Wetter jederzeit ein Schnippchen zu schlagen. Der Trick: Kaufen Sie die Weste etwas grösser und kombinieren Sie sie mal luftiger zu einem Strickcardigan und an besonders trüben Tagen zu einer Outdoorjacke.

Drunter und drüber: der Lagenlook mit Jacken

Beim Thema Lagenlook geben Jacken schon deshalb den Ton an, weil sie das Highlight der Zusammenstellung sind und die Stilrichtung entweder bestätigen oder sogar kontrastieren können. Wichtig ist nur, dass Ihre Schichtarbeit gekonnt wirkt. Grundsätzlich gilt: Je feiner und eleganter die Jacke oder der Mantel, desto weniger sollten Sie mit Schichten, Texturen und Farben spielen. Eine geradlinige Optik steht diesen feinen Stücken besser zu Gesicht. Wollen Sie optische Highlights setzen, schaffen Sie dies durch die Farbe der Jacken oder durch Accessoires wie Schals, Mützen und Tücher. Bei diesen Stücken ist der Jacken- oder Mantelsaum der längste des Ensembles, weshalb Sie für Ihre Silhouette auf den perfekten Abschluss achten sollten.

Andersherum gilt: Beweist die Jacke Mut, darf es der Rest des Looks erst recht. Achten Sie darauf, dass der Jackensaum in diesem Fall stets der kürzeste ist. Der Wechsel von feinen und strukturierten Schichten wirkt besonders spannend, wenn Sie streng in einer Farbfamilie bleiben. So wird beispielsweise eine schwarze Chiffonbluse mit schwarzer Jeans durch eine Longstrickjacke und eine Lederjacke ergänzt. Fortgeschrittene kombinieren die Stücke ähnlich, bringen aber noch Muster ins Spiel. Klingt abenteuerlich? Das ist die Magie der Jacken. Lassen Sie Ihrer Stilfantasie freien Lauf und bestellen Sie Jacken für Damen bei Veillon!


waiting...
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Fr. 6,95 Versandkosten je Bestellung.